Anacamptis pyramidalis

linie-vio3

Die Pyramidenorchis blüht im Juni 2014 im Überfluss in der Region, so beispielsweise am 9. Juni bei Reichenbach i. T. …

9-Juni-Anacamptis pyramidalis-1

9-Juni-Anacamptis pyramidalis-3

9-Juni-Anacamptis pyramidalis-4

9-Juni-Anacamptis pyramidalis-5

9-Juni-Anacamptis pyramidalis-6

linie-vio3

…oder am 14. Juni 2014 bei Wiesensteig:

14-Juni-Anacamptis pyramidalis-1-wiesensteig

14-Juni-Anacamptis pyramidalis-2-wiesensteig

linie-vio3

Auch bei Mühlhausen i. T. sind am 3. Juli 2014 wunderbare Exemplare dieser herrlichen Orchidee zu finden.

3-Juli-Anacamptis pyramidalis-1

3-Juli-Anacamptis pyramidalis-2

Ein Mähder bei Mühlhausen beherbergt eine stattliche Population des Kammstendel. Im trockenen hüfthohen Gras sind kaum andere Blüten auszumachen als die der Pyramide. Sie zeigt sich hier in beeindruckender Vielfalt:

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-1

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-2

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-3

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-4

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-5

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-6

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-7

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-8

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-9

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-10

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-11

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-12

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-13

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-14

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-15

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-16

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-17

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-18

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-19

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-20

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-21

3-Juli-M-Anacamptis pyramidalis-22

linie-vio3

Am 3. April 2011 haben die Rosetten der Pyramidenorchis, die bereits im Herbst des Vorjahres ihren Austrieb begonnen haben, bei Reichenbach i. T. schon kräftig an Biomasse zugelegt.

linie-vio3

Bei Unterböhringen finden sich am 22. Mai 2011 Pyramidenorchis in Hochblüte. Ein näherer Blick auf die Blütenstände lohnt, denn der erste gleichförmige Eindruck der leuchtenden Infloreszensen täuscht: Auch bei dieser Art sind durchaus individuelle Unterschiede in den Einzelblüten feststellbar.

linie-vio3

Bei Reichenbach i. T. haben erst einige wenige Pyramidenorchis geöffnete Blüten. Hier stehen die meisten Exemplare am 25. Mai 2011 noch recht knospig.

linie-vio3

Die Pyramidenorchis steht in Hochblüte, zum Teil sind die Individuen am Verblühen – am 2. Juli 2011 finden sich auf extensiven Wiesen und Wacholderheiden bei Mühlhausen i. T. wahre Prachtexemplare und die Biotope bieten atemberaubende Anblicke: Die Infloreszensen schweben über dem Sommergras.

Die Pyramidenform des Blütenbeginns geht im Laufe der Hochblüte verloren: Kräftige Exemplare erinnern mit ihren zylindrischen Infloreszensen an die gedrungenen Formen der Händelwurz, die im Hochgebirge zu finden sind – allerdings übertreffen sie diese hinsichtlich der Leuchtkraft ihrer Blüten.

linie-vio3

Die Pyramidenorchideen in der Region sind am 16. Juli 2011 größtenteils verblüht und sorgen jetzt (hoffentlich) eifrig für Nachwuchs. Aufnahme aus der Umgebung von Reichenbach i. T.

linie-vio3

24. Mai 2009 bei Unterböhringen: Die ersten Pyramidenorchis haben begonnen, ihre Blüten zu öffnen.

24-05-09-a-pyramidalis3

24-05-09-a-pyramidalis

24-05-09-a-pyramidalis2

linie-vio3

Ein ganz anderes Bild zeigt sich am 4. Juni 2009 bei Deggingen: Hier sind die Pflanzen beinahe ausnahmslos dabei, gerade einmal den Blütenstand aus ihrem scheidigen Hüllblatt zu schieben. Nur eine Frühstarterin hat bereits Blüten geöffnet. Die knospigen zeigen schon ihre intensive Blütenausfärbung; es scheint in der Tat so zu sein, dass die „Frühblüherinnen“ auffallend hellere Infloreszensen zeigen als ihre spätblühenden, leuchtend intensiv-magentafarbenen Schwestern.

04-06-09-a-pyramidalis-knospig

04-06-09-a-pyramidalis-knospig3

04-06-09-a-pyramidalis-knospig2

04-06-09-a-pyramidalis

Die folgenden Bilder sind bei Reichenbach i. T. entstanden: Am 5. Juli 2009  leuchten die späten Pyramidenorchis in den Halbtrockenrasen. Sie stehen zum Teil in Hochblüte oder sind schon im Verblühen begriffen.03-07-a-pyramidalis3

03-07-a-pyramidalis4

03-07-a-pyramidalis

Auch eine sehr hellblütige Pflanze war inmitten der normal gefärbten Individuen anzutreffen.

03-07-a-pyramidalis-hell

Bei Bad Ditzenbach hat die Spitzorchis (oder Hundswurz, Pyramidenorchis) am 28. Mai 2008 bereits erste Blüten geöffnet, während sie an anderen Standorten der Region noch fast überall knospig ist. Das scheint darauf hinzudeuten, dass das Biotop bei Ditzenbach zu den wärmsten in der Region zählt. Gut zu erkennen ist die Form des Blütenstandes, die dieser Orchidee den Namen gegeben hat: Die spitze Pyramide zu Blütenbeginn ist ein typisches Kennzeichen dieser Art.

Am 1. Juni ist festzustellen, dass die Pyramidenorchis langsam in Schwung kommt: Neben knospigen Exemplaren findet man auch solche, die mit der Blüte angefangen haben. Einige Frühstarter stehen auch schon in voller Blüte; bei ihnen nimmt die anfangs pyramidale Infloreszens beim Aufblühen zunehmend eine zylindrische Form an. Die Aufnahmen sind bei Reichenbach i. T. entstanden.

19. Juni 2008 bei Reichenbach i. T.: Die Spitzorchis steht teilweise in voller Blüte, teilweise trifft man aber auch noch auf komplett knospige Exemplare. Wunderbar leuchten die Blütenstände in den Wacholderheiden.

Am 28. Juni stehen diese beiden Exemplare der Pyramidenorchis bei Geislingen/Steige in voller Blüte. Die Blüten sind bei ihnen kleiner als im Durchschnitt, die Färbung zeigt sich bemerkenswert intensiv.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: