Ophrys insectifera

Eine wunderbare Population von Fliegen-Ragwurz findet sich bei Deggingen. Hier stehen am 15. Mai 2014 einige hundert Exemplare, teilweise sehr hochwüchsige, in voller Blüte.

10-Mai-Ophrys insectifera-1

15-Mai-Ophrys insectifera-1

15-Mai-Ophrys insectifera-2

15-Mai-Ophrys insectifera-3

15-Mai-Ophrys insectifera-4

15-Mai-Ophrys insectifera-5

15-Mai-Ophrys insectifera-6

Zahlreich und wunderschön blüht dieses Jahr die Fliegen-Ragwurz (Ophrys insectifera) wie beispielsweise bei Bad Ditzenbach und Deggingen, woher die Fotos vom 5. Juni 2013 stammen.

05-06-2013-o-insectifera

05-06-2013-o-insectifera-2

05-06-2013-o-insectifera-3

05-06-2013-o-insectifera-4

05-06-2013-o-insectifera-5

05-06-2013-o-insectifera-6

Am 8. Juni 2013 steht die Fliegen-Ragwurz bei Mühlhausen i. T. in Hochblüte.

8-6-2013-O-insectifera-1

8-6-2013-O-insectifera-2

8-6-2013-O-insectifera-3

Viele Individuen der Fliegen-Ragwurz blühen dieses Jahr gleichzeitig mit den beiden Spinnen. Durch die herben Frosttage hat sich die Blüte der frühen Ragwurzen nach hinten verschoben und überschneidet sich jetzt mit den späteren – man darf gespannt sein, ob die Gelegenheit zur Hybridisierung genutzt wird. Die beiden Aufnahmen sind am 10. Mai 2012 bei Unterböhringen entstanden.

Man darf gespannt sein, wieviele Blütenstände dieses Rudel Fliegen-Ragwurz aus seinen Rosetten hervorbringen mag. Das Foto ist am 3. April 2011 bei Reichenbach i. T. entstanden.

Am 8. Mai 2011 hat die Fliegen-Ragwurz ihre Blumen in die Sonne entlassen und harrt ihrer Bestäuber. Bei der ungewöhnlichen Witterung dieses Jahr hat ein starker Monat ausgereicht, um diesen Fortschritt bei den Pflanzen, die bei Reichenbach i. T. wohnen, zu erzielen.

Am 25. Mai 2011 steht die Fliege bei Reichenbach i. T. im Zenit ihrer diesjährigen Blüte.

27. Februar 2010 bei Reichenbach i. T.: Die Fliegen-Ragwurz treibt ihre grüne Rosette in der Wacholderheide. Sie war kaum zu übersehen, fiel ihr frisches sonnenbeschienenes Grün im spätwinterlichen Graubraun doch sofort ins Auge.

Am 5. Juni 2010 beginnt bei Mühlhausen i. T. die Hochblüte der Fliegen-Ragwurz…

…am 23. Juni sind auch die Terminalblüten geöffnet.

Am 11. Mai 2009 haben die meisten der Individuen der Fliegen-Ragwurz schon einige Blüten geöffnet. Wieder einmal bei regnerischem Wetter sind die folgenden Aufnahme der Fliege bei Unterböhringen entstanden.

11-05-o-insectifera2

11-05-o-insectifera3

11-05-o-insectifera

linie-vio3

Fliegen-Ragwurz bei Bad Ditzenbach. Hier stehen die Pflanzen reichlich in Blüte, im selben Biotop wie ihre Schwestern, die Kleine und Große Spinnen-Ragwurz und die Hummel-Ragwurz. Vermutlich ist hier auch die Bienen-Ragwurz zu finden. Eine Suche in ein paar Wochen dürfte sich lohnen. Weiterhin finden sich in diesem Orchideen-Paradies Helm-, Purpur-, Blasses und Manns-Knabenkraut, Riemenzunge, Händelwurz, Stendelwurzen. Aufnahmen vom 17. Mai 2009.

17-05-o-insectifera

17-05-o-insectifera2

17-05-o-insectifera3

17-05-o-insectifera4

17-05-o-insectifera5

linie-vio3

Am 24. Mai 2009 kam mir diese Fliegen-Ragwurz vor die Linse: Die Pflanze stand wunderbar in Blüte; auffallend ist der ziemlich dichte Stand der einzelnen Blumen. Sie bewohnt einen Halbtrockenrasen bei Unterböhringen.

24-05-09-o-insectifera3

24-05-09-o-insectifera3b

24-05-09-o-insectifera3c

24-05-09-o-insectifera3d

24-05-09-o-insectifera1

Steile Wege haben auch ihre Vorteile: Selten bekommt man die reifenden Bucheckern (Rotbuche, Fagus sylvatica) so fotogen präsentiert wie beim Abstieg durch eine Wacholderheide bei Unterböhringen.

buche

Während ihre Schwestern, die Spinnen-Ragwurzen schon voll erblüht, teilweise gar verblüht sind, öffnen die Fliegen-Ragwurzen am 11. Mai 2008 erst ihre Blüten. Die Fotos stammen aus einem Trockenrasen bei Reichenbach im Täle.

Am 25. Mai 2008 sind die Spinnen-Ragwurzen verblüht, während die Fliegen-Ragwurzen ihrem floralen Höhepunkt zustreben. Prächtige Exemplare bis zu 40 cm Höhe und mit 10 oder mehr Blüten sind anzutreffen.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: