Orchis antropophora

linie-vio3

Starker Auftritt 2014: Der Ohnsporn hat bei Deggingen eine ansehnliche Population gebildet; an die 30 Individuen blühen am 17. Mai am Fuß eines Wacholderheidehanges.

15-Mai-Orchis antropophora-1

15-Mai-Orchis antropophora-2

17-Mai-Orchis antropophora-1

17-Mai-Orchis antropophora-2

17-Mai-Orchis antropophora-3

17-Mai-Orchis antropophora-4

17-Mai-Orchis antropophora-5

17-Mai-Orchis antropophora-6

17-Mai-Orchis antropophora-7

17-Mai-Orchis antropophora-8

17-Mai-Orchis antropophora-9

17-Mai-Orchis antropophora-10

17-Mai-Orchis antropophora-11

17-Mai-Orchis antropophora-12

17-Mai-Orchis antropophora-13

17-Mai-Orchis antropophora-14

17-Mai-Orchis antropophora-15

17-Mai-Orchis antropophora-17

17-Mai-Orchis antropophora-18

17-Mai-Orchis antropophora-19

17-Mai-Orchis antropophora-20

17-Mai-Orchis antropophora-21

17-Mai-Orchis antropophora-22

17-Mai-Orchis antropophora-23

17-Mai-Orchis antropophora-24

linie-vio3

Bei Reichenbach i. T. sind in diesem Jahr, nach dem letztjährigen Einzelfund, schon zwei blühende Exemplare bequem vom Weg aus zu betrachten (Fotos vom 20. Mai 2014):

20-Mai-Orchis antropophora-1

20-Mai-Orchis antropophora-2

20-Mai-Orchis antropophora-3

linie-vio3

Schließlich konnte ich noch ein bereits fruchtendes Exemplar am 14. Juni 2014 bei Wiesensteig entdecken.

14-Juni-Orchis antropophora-wiesensteig

linie-vio3

Ein „Neuzugang ” in der heimischen Orchideenflora ist für mich der Ohnsporn (auch Ohnhorn, Hängender Mensch, Puppenorchis oder Fratzenorchis), botanisch Orchis antropophora, oftmals aber auch noch unter dem alten Namen Aceras antropophorum in der Literatur zu finden. Entdeckt wurde die Pflanze am 16. Juni 2013 von Peter Heinrich Lesky, von dem auch das folgende Foto stammt.

18-6-2013-o-antropophora-peter-heinrich-lesky

Nach diesem für mich ersten sicheren Nachweis für die regiorchis durfte ich die Pflanze am 18. Juni…

18-6-2013-o-antropophora-1

18-6-2013-o-antropophora-2

18-6-2013-o-antropophora-3

18-6-2013-o-antropophora-5

18-6-2013-o-antropophora-4

…und am 19. Juni selbst in einer Heide bei Unterböhringen bewundern. Wie schön!

19-6-2013-o-antropophora-Biotop-2

19-6-2013-o-antropophora-Biotop-1

19-6-2013-o-antropophora-8

19-6-2013-o-antropophora-7

19-6-2013-o-antropophora-5

19-6-2013-o-antropophora-6

19-6-2013-o-antropophora-2

19-6-2013-o-antropophora-3

19-6-2013-o-antropophora-1

19-6-2013-o-antropophora-4

linie-vio3

Und nochmals Ohnsporn: Wider Erwarten habe ich Dank eines Hinweises von Gerhard Hägele am 14. Juli 2013 eine weitere Pflanze bei Reichenbach i. T. erleben dürfen!

14-7-2013-O-antropophora-3

14-7-2013-O-antropophora-1

14-7-2013-O-antropophora-2

linie-vio3

Advertisements